Agenda 27/15

Am 30.06.2015 von Haruki

Lantern: Ein Projekt in New York City macht Werbe-Beacons zur Navigationshilfe für Blinde

Über die Funktionsweise von Beacons und wie sie Handel und zu Werbezwecken eingesetzt werden kann haben wir in letzter Zeit bereits öfter berichtet, z.B. im Artikel vom 22. Juni  und vom 16. März diesen Jahres. Ein neues Projekt aus New York namens Lantern will die Bluetooth-Sender nun als Navigationshilfe für Blinde einsetzen.

 

Lantern IBM slides

Quelle: http://www.eugenegao.com/beacons-for-the-blind

 

Dazu sollen die Beacons genutzt werden, die ohnehin schon für Smartphone-Werbung rund um Haltestellen des öffentlichen Verkehrs eingesetzt werden. Die App erkennt mithilfe der Beacons wo sich der Nutzer befindet und navigiert ihn step by step sicher durch die U- oder S-Bahnhaltestelle. Wenn der User sich beispielsweise Wänden, Treppen oder dem Bahnsteig nähert, sendet die App Sprachinformationen oder Warnsignale aus. Außerdem bietet die App Fahrpläne inklusive Echtzeit-Updates.

Lantern ist damit nicht nur ein schöner Use Case für den Einsatz der Beacon-Technologie, sondern könnte auch ein Benchmark für andere Städte werden, die ihren Bürgern mehr Barrierefreiheit bieten wollen.

 

lantern-ibm-slides1-968x605

Quelle: http://www.eugenegao.com/beacons-for-the-blind

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge