Agenda 9/14

Am 24.02.2014 von Haruki

Das „Internet of Things“ als Industrielle Revolution des 21. Jahrhunderts?

Mit der historischen Perspektive der zunehmenden Vernetzung von Devices zum „Internet of Things“ befasst sich Glen Martin in seinem Artikel „How The Internet Of Things Is More Like The Industrial Revolution Than The Digital Revolution“. Ihm zu Folge gerät die Gesellschaft ähnlich der vorindustriellen Gesellschaft von 1876 nun an einen Punkt, in der die schiere Masse an Innovationen weitreichende soziale, kulturelle und wirtschaftliche Veränderungen nach sich ziehen muss. Damals wie heute, seien die anstehenden Veränderungen für jeden begreifbar – jeder spürt, dass die Welt sich im Wandel befindt. Glen Martin fühlt sich durch das gegenwärtige Ausmaß und die Geschwindigkeit des Wandels an die Ära der „Industriellen Revolution“ erinnert: Über das „Internet of Things“ vernetzten sich physische Objekte zum Austausch von digitaler Information und steigern so ihre Effizienz: sie erhöhen ihre Produktivität und verringern gleichzeitig Produktionskosten. Wer sich eingehender mit dem Thema befassen will, dem empfehlen wir die „ThingsCon“ in Berlin. Die reduzierten EarlyBirds-Tickets gibt es noch bis Freitag.

 

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge