Agenda 4/14

Am 20.01.2014 von Haruki

Neue Services – ermöglicht durch tragbare Devices

Mit der Frage, wie tragbare Devices unser gesellschaftliches Leben mittelfristig beeinflussen werden, beschäftigt sich ein Artikel des „Wired Magazine“. Dabei stellt der Artikel u.a. die These auf, dass „Wearables“ in Zukunft als ständiger Interaktionspartner Teil unserer sozialen Systeme werden. Durch ihre ständige Präsenz können diese Devices unser Verhalten in Echtzeit und kontinuierlich beobachten und analysieren, um daraus zu lernen. Gewonnene Erkenntnisse werden in Form von personalisierten Services oder Vorschlägen zur Verhaltensänderung direkt an den Träger zurückgespielt. So haben diese Angebote einen direkten Einfluss auf die Art, wie wir unser Miteinander und unsere Beziehung zu uns selbst gestalten. Erhobene Daten werden dazu genutzt, individuell auf die Anforderungen des Nutzers einzugehen. Wie so etwas in etwa aussehen könnte, wird z.B. an der kürzlich erschienenen App des Entwicklers „FitStar“ deutlich: Unter der Zuhilfenahme von Fitness Trackern ist es der App möglich, personalisierte Workouts für den Nutzer zu konzipieren, die die physische Belastung an die tatsächliche Leistungsfähigkeit ihrer Nutzer anpassen.

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge