Agenda 2/14

Am 06.01.2014 von Haruki

Die “Open Automotive Alliance” treibt die Entwicklung des “vernetzten Autos” voran

Google bildet als Entwickler des “self-driving car” mit Playern aus der Automobil- und Softwarebranche den Zusammenschluss der „Open Automotive Alliance“, um die Idee des vernetzten Autos weiter voranzutreiben. Bordcomputer in Automobilen sollen in Zukunft auf Androidbasis Fahrzeuge zu einer Art motorisiertem Smartphone machen. Darüber hinaus soll die Konnektivität mit mobilen Devices wie Smartphones und Smartwatches weiter ausgebaut werden, um dem Nutzer die Möglichkeit zu geben, mit dem eigenen Fahrzeug in Verbindung zu bleiben. Die bisher vorgestellten Anwendungsfelder, wie etwa das Anzeigen des Benzin- oder Kilometerstandes auf der Smartwatch, denken noch sehr stark vom Automobil und weniger vom Fahrer oder Nutzer aus. Andererseits versprechen weitergreifende Visionen wie ein “Pick-Me-Up” Service für Car2Go und DriveNow durchaus Anwendungspotenzial.

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge