Agenda 50/13

Am 09.12.2013 von Haruki

Service Design als Brücke zwischen Organisation und User Experience

„Great experience comes from great organizations“, schreibt der User Experience Designer Maria Sakata und erläutert als Conclusio zur Service Design Global Conference, dass Service Design für ihn der missing link zwischen der Gestaltung des Interfaces und dem dahinter liegenden Service und der Organisationsstruktur des Unternehmens ist. Erst durch die Auseinandersetzung mit internen Strukturen und Prozessen wird es möglich, eine greifbare und umsetzbare Strategie zu entwickeln. Service Design dürfe nicht beim Visionieren aufhören, fordert Sakata, und wir stimmen ihm zu: Wir stellen fest, dass viele Unternehmen die Herausforderungen und Verstehensprozesse, die mit der Ausgestaltung vor allem digitaler User Experiences und der Implementierung eines Service Design Ansatzes im Unternehmen verbunden sind, unterschätzen. Umso mehr ist es unsere Aufgabe als Berater und Designer diese Verstehensprozesse begreifbar zu machen und zu moderieren. Wir helfen Unternehmen, notwendige Transformationsprozesse trotz ihres hohen Vernetzungs- und Komplexitätsgrads und ihrer ganzheitlichen, systemischen Relevanz in kulturell und finanziell zu bewältigende Projekte zu übersetzen.

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge