Agenda 49/13

Am 02.12.2013 von Haruki

Google verknüpft Daten zu Online-Suche und Offline-Kauf

Bei der Google-Entwicklerkonferenz I/O im Mai zeigten die beiden Ingenieure Waleed Kadous und Jaikumar Ganesh in ihrem Vortrag, wie Google den Weg von Android-Nutzern in reale Geschäfte verfolgt, um die Wirkung von Online-Anzeigen zu messen. Mittels Satellitendaten, WLan und Smartphone-Sensoren wird der aktuelle Aufenthaltsort der Nutzer bestimmt – mit einer momentanen Abweichung von bis zu 6 Meter. Dieser Wert soll in Zukunft auf einen Meter gesenkt werden. Zudem erkennen die Sensoren, ob sich jemand zu Fuß, per Fahrrad oder im Auto fortbewegt. Gerade führt das Unternehmen einen Betatest in den USA durch, um den Zusammenhang zwischen Online-Anzeigen und anschließendem Ladenbesuch zu untersuchen.

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge