Agenda 48/13

Am 27.11.2013 von Haruki

Shopping: Online und Offline wachsen zusammen

Kaufprozesse sind oft nicht auf einen Kanal beschränkt, sondern führen den Konsumenten sowohl in den Laden als auch ins Netz. Durch immer bessere mobile Anwendungen wachsen diese beiden Welten immer stärker zusammen und vernetzen sich zunehmend miteinander. Ein Beispiel: Im neu eröffneten Flagship-Store von H&M am New Yorker Times Square können Kunden ihre Einkäufe gleich in den Umkleidekabinen an iPad-Stationen bezahlen und sich so die Warteschlange an der Kasse ersparen. Auch der Weg von der Offline-Inspiration zum Onlinekauf wird immer kürzer: Dienste wie SnapfashionPongr and Asap54 ermöglichen es ihren Nutzern, Schnappschüsse von Kleidungsstücken zu machen und über eine Bildersuche das entsprechende oder ein ähnliches Produkt zu finden. Wer bei TrendOne nachlesen möchte, findet mehr Informationen dazu unter dem Begriff Snap Commerce.

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge