Agenda 46/13

Am 11.11.2013 von Haruki

Warum digitale Transformation zuallererst ein strategisches Thema ist

In Experteninterviews hat McKinsey Potenziale und Gefahren der fortschreitenden Digitalisierung für unterschiedliche Unternehmen und Branchen evaluiert. Wichtigste Erkenntnis des Researchs: Viele Unternehmen verschenken Potenziale, indem sie ihre digitalen Bemühungen nur auf die Vertriebs- oder Kommunikationskanäle begrenzen und die systemische Relevanz des technologischen Wandels zu wenig erkennen. Die Digitalisierung des eigenen Geschäfts ist zuallererst eine Frage der Unternehmensstrategie. So werden Potenziale in anderen Unternehmensbereichen, zum Beispiel durch die Nutzung von Big Data im Bereich Business Intelligence oder Möglichkeiten der Workflow-Optimierung und Automation in der Produktion, häufig verschenkt. Das Beratungsunternehmen identifiziert vier große Bereiche, in denen digitale Veränderungen wirksam werden: im Bereich Konnektivität mit Kunden, Kollegen und Zulieferern, in der Entwicklung und Implementierung neuer Geschäfts- und Servicemodelle, in der Automation manueller Arbeit und im Bereich Entscheidungsfindung auf Basis fortschrittlicher Analysetools.

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge