Agenda 38/13

Am 16.09.2013 von Haruki

Wie funktioniert Führung in Netzwerkstrukturen

Ein spannendes Video-Interview mit Prof. Dr. Kruse, der die Auswirkungen der Netzwerkgesellschaft auf das Thema “Führung” beschreibt. Kruse spricht von einer Transformation weg vom “Verfügungswissen” hin zu einem “Orientierungswissen”, das nicht mehr durch ein Individuum vermittelt, sondern durch kollektives Reflektieren bereit gestellt wird. Die dafür nötige Vernetzung führt zu einer Machtverschiebung – weg vom Einzelnen, hin zum Kollektiv. Kruse wirft einen interessierten Blick auf das Selbst- und Arbeitsverständnis der “Generation Y” und stellt die Frage, inwieweit etablierte Unternehmensstrukturen in der Lage sind, eine grenzenlos kollaborative Mentalität zu unterstützen und produktiv zu organisieren. Wie funktioniert Führung ohne Hierarchie?

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge