Agenda 25/13

Am 17.06.2013 von Haruki

www.das-internet.eu – Deutsche Politiker fordern eine EU-Version des Internets

Big Brother likes Big Data und ganz allgemein ist digitale Datengewinnung eine schöne Sache. Dem Bundesnachrichtendienst scheint das Überwachungsprogramm Prism der NSA so gut zu gefallen, so dass nun 100 Millionen Euro in den Ausbau der Netzüberwachung investiert werden. Gleichzeitig fordern deutsche Innenpolitiker ein deutsches oder zumindest ein europäisches Google. Denn Europäische Nutzungsdaten sollen zur Auswertung auch Europäischen Institutionen vorbehalten bleiben. Auch rechtliche Grauzonen brauchen Regeln. Für den Konsumenten gibt es derzeit keinen bequemen Ausweg aus der neuen Lust an der Datengewinnung. Wer Unannehmlichkeiten in Kauf nimmt, kann sich auf prism-break.org nach abhörsicheren Alternativen zu gängigen Softwarelösungen umschauen.

Artikel kommentieren

Ähnliche Beiträge